Basiswissen Klimaschutz

Das Klima ist essentiell für die Entfaltung der Natur und das Leben der Menschen und hat zu allen Zeiten das gesellschaftliche und wirtschaftliche Verhalten der Menschen beeinflusst. Das Klimasystem der Erde ist ein hochkomplexes Gebilde, in dem bereits kleine Veränderungen Auswirkungen auf das Gesamtsystem haben. In den letzten Jahrzehnten hat sich das Klima deutlich stärker als in früheren Zeiten verändert. Der Grund hierfür sind Treibhausgase, insbesondere Kohlenstoffdioxid (CO2), aber auch andere Gase wie Methan, Lachgas oder die fluorierten Gase HFKW, FKW und SF6.

CO2 wird vor allem durch die Verbrennung fossiler Energieträger (Öl, Kohle und Erdgas) zur Stromerzeugung, zur Wärmeversorgung in Gebäuden, in der Industrie oder im Verkehr freigesetzt. Die Emission von CO2 ist seit Beginn der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts kontinuierlich gestiegen. Entsprechend hat sich auch die globale Mitteltemperatur erwärmt. Heute ist es auf der Erde bereits rund 1,2 Grad Celsius wärmer als zu Beginn der Aufzeichnungen Mitte des 19. Jahrhunderts.

Der Klimawandel kann nicht rückgängig gemacht werden. Allein die Menge der bereits ausgestoßenen Treibhausgase führt zu einer weiteren Erwärmung des globalen Klimas. Noch ist es jedoch möglich, den Klimawandel zu verlangsamen und damit seine Auswirkungen für Mensch und Umwelt zu begrenzen. Dies ist Aufgabe der gesamten Staatengemeinschaft.

Weitere Infos finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Bereich „Klimaschutz – worum geht es?“ 

Klimaschutz und Klimawandelanpassung

Im Bereich Klimaschutz gibt es zwei Handlungsstrategien: Klimaschutz und Klimawandelanpassung. Wenn von Klimaschutz die Rede ist, geht es meist um die Minderung von Treibhausgasemissionen, um die Erderwärmung zu verlangsamen. Konkret bedeutet dies den Ausbau und die Verwendung von erneuerbaren Energien im Strom-, Wärme-, und Verkehrssektor (Energiewende) und damit verbunden die Verdrängung fossiler Energieträger.

Klimawandelanpassung befasst sich mit der Fragestellung, wie der Mensch sich auf die Auswirkungen des Klimawandels, welche nicht mehr verhindert werden können (Hitze und Dürre, Starkregen, Anstieg des Meeresspiegels etc.), anpassen kann.

Klimaschutz und Klimaanpassung stellen folglich die zwei Dimensionen dar, wie Klimaschutz umgesetzt werden kann.