Bei der Produktion von Drucksachen aktiv darauf achten, dass die Produktion CO2-kompensiert geschieht. Durch einen kleinen Preisaufschlag ist es heute möglich, CO2-kompensierende Maßnahmen zu unterstützen, zum Beispiel das Anpflanzen von Bäumen. So kann die negative CO2-Bilanz, die bei der Produktion und dem Transport von Drucksachen entsteht, aktiv ausgeglichen werden. Ämter, Behörden und Firmen können diesen Prozess bereits bei Ausschreibungen und Anfragen berücksichtigen.

Ihr Name
Dirk Rellecke
17730cookie-checkDrucksachen nur noch CO2-kompensiert