Im Grunde bietet Paderborn gefühlt ja viele „kurze Wege“, so dass man eigentlich, wenn man im Kernstadtbereich wohnt, nur selten ein Auto braucht. Ich würde mir wünschen, dass ein möglichst flächendeckendes Carsharing-Konzept in Paderborn verfügbar ist. Das bestehende (von Ford Kleine) hat eindeutig zu wenig Stützpunkte und ist noch zu unflexibel. Ich kann mir gut vorstellen, dass noch mehr Paderborner auf ein eigenes Auto verzichten würden, wenn es ein preisgünstiges Carsharing-Angebot gäbe. Dadurch würden z.B. auch die Parkplatzsituation in den Stadtteilen (Anwohnerparken, Lieferverkehr) entschärft.

Ihr Name
Christian Böhinng
16200cookie-checkFörderung des Carsharing