Wir könnten den Müll deutlich reduzieren wenn mehr Menschen in Unverpackt-Läden einkaufen würden. Allerdings sind dort fast immer unverpackte Produkte teurer als ihr gleichwertige verpackte Konkurrenz. Durch Anreize könnten mehr Unverpackt-Läden entstehen und durch steuerliche Vorteile (z.B. bei der Gewerbesteuer) wären die Läden in der Lage ihre Produkte preisgünstiger und damit konkurrenzfähiger abzugeben. Das würde als Nebeneffekt das Müllaufkommen, dass die Stadt beseitigen muss, verringern.

Ihr Name
Christian Böhning
16180cookie-checkFörderung von „Unverpackt“-Läden