Klingt sicher für den ein oder anderen absurd, ist aber sehr ernst gemeint. Grünflächen ohne Bebauung absorbieren Sonnenlicht und setzten es mittels Fotosynthese in Pflanzenwachstum um. Dabei wird der Luft Kohlendioxid entzogen. Dazu kommt dank Verdunstungskühlung zu einem temperatursenkenden Effekt auf diesen Flächen. Sowohl die CO2-Entnahme aus der Atmosphäre als auch der Kühlungseffekt sind deutlich sinnvoller zur Erhaltung unseres Klimas geeignet als diese Flächen mit Solarpanels zuzubauen. Solarpanels behindern den Pflanzenwuchs, absorbieren deutlich mehr Sonnenstrahlen und vermindern vor allem auch bei Schneelagen die nächtliche Auskühlungsmöglichkeit der Flächen. Man kann sagen, Solarpanels auf Grünflächen tragen zur Aufheizung unseres Klimas bei. Und so schlau sollten wir sein und das nicht zulassen.

Ihr Name
Matthias Schlechter
15530cookie-checkSofortiges Verbot von Solaranlagen auf Grünflächen