Umweltbildung.

Klimaschutz an Schulen

Sensibilisierung für energiesparendes Verhalten im Schulalltag.

Die Stadt Paderborn möchte den Energieverbrauch der städtischen Gebäude, insbesondere der Schulen, nicht nur weiter senken, sondern bis 2035 auch vollständig CO2-neutral decken. Deshalb werden die Aktivitäten der Schulprojekte „Dreh mal ab – Paderborner Schulen sparen Energie“ und „Klima selbst gemacht“ durch Energiemanager Jan Steinweg mit neuem Modell fortgeführt.

Warum sind unsere Schulen so wichtig für den Klimaschutz?

Schulen machen derzeit etwa 67 % des Gesamtenergieverbrauchs städtischer Gebäude in Paderborn aus und verursachen einen CO2-Ausstoß von über 8.000 Tonnen jährlich. Maßnahmen zur energetischen Verbesserung bieten hier also ein besonders großes Einsparpotential. Weil in Schulen auch die Energiesparer von morgen ausgebildet werden, ist nicht nur die technische Verbesserung der Gebäude und Anlagen wesentlich – auch für den Einfluss ihres Nutzerverhaltens solle bei Schülerinnen und Schülern schon früh ein Bewusstsein geschaffen werden.

An dieser Stelle möchte Jan Steinweg die Kommunikation und den Austausch zwischen den Lehrerinnen und Lehrern, den Schülerinnen und Schülern sowie den technischen Betreibern der Schulgebäude intensivieren. Bei der Beantwortung von Fragen rund um den energieeffizienten Umgang mit dem Schulgebäude steht er gern als Ansprechpartner zur Verfügung und unterstützt auf Wunsch auch die themenspezifische Unterrichtsgestaltung mit fachspezifischem Input. Zudem ist er an den technischen Effizienz- und Sanierungsmaßnahmen des GMP an den Schulen beteiligt, steht für die Betriebsoptimierung in engem Kontakt mit den Schulhausmeistern und führt die Prämienberechnung auf Basis des neuen Modells durch.

Wie funktioniert das neue Prämienmodell?

Aktuelles

Januar 2021: „Klimaschutz an Schulen“ kooperiert mit Theater Paderborn

In diesem Jahr bietet jott, die neue Kinder- und Jugendtheatersparte des Theaters Paderborn, vier Stücke zum Thema Klimaschutz an und tritt damit mobil in Schulen auf. Die Aufführungen können ab sofort beim Theater Paderborn gebucht werden. Eine neue Aktion im Maßnahmenkatalog des Schulprojekts honoriert die Teilnahme zusätzlich. Nimmt eine Schule das Angebot einer Aufführung wahr und beschäftigt sich zusätzlich mit dem Thema des Stücks im Unterricht, wird dies über den Maßnahmenkatalog des Projekts mit 3 Punkten belohnt. Für weitere Infos zur Aktion wenden Sie sich an Jan Steinweg (siehe Kontakt unten). Für Infos zu den Stücken oder Fragen zur Buchung kontaktieren Sie direkt das Theater Paderborn oder informieren Sie sich hier.

© Stadt Paderborn Schüler*innen des GSN erkunden die Katakomben der Heizungsverteilung

Juni 2020: Insgesamt 21 teilnehmende Schulen haben ihre Prämien bekommen

Wie in der Schulausschusssitzung vom 28.05.2020 einstimmig beschlossen, werden auch dieses Jahr wieder Prämien für alle Schulen ausgeschüttet, die erfolgreich am Projekt “Klimaschutz an Schulen” teilgenommen haben. Während in 2018 bereits 10 Schulen aktiv dabei waren, konnte die Zahl teilnehmender Schulen im Jahr 2019 auf 21 gesteigert werden. Es wurden Prämien zwischen 100 € und 1.000 € erarbeitet, in Summe ein Betrag von 18.100 €. Verbleibende Mittel aus dem jährlich zur Verfügung gestellten Topf in Höhe von 1.900 € werden als „Bonus“ paritätisch unter den Schulen aufgeteilt, die sich durch ihr großes Engagement mehr als 10 Punkte bzw. 1.000 € erarbeitet haben. Dies betrifft 13 Schulen mit 12 bis 20 Punkten. Für das Jahr 2020 stehen den Schulen das Projektangebot und die Mittel wieder zur Verfügung. Der Maßnahmenkatalog ist um die Aktion “Umweltdienst” erweitert worden. Dabei übernehmen ein oder mehrere Schüler:Innen klassenweise die Verantwortung für die Einstellung der Raumheizung, regelmäßiges Lüften und die ordnungsgemäße Mülltrennung. Dafür gibt es 5 Punkte im Jahr.

März 2019: Abrechnungen für das Jahr 2018 sind verschickt

Im Jahr 2018 haben bereits zehn Schulen aktiv am neu aufgelegten Schulprojekt „Klimaschutz an städtischen Schulen“ – früher „Dreh mal ab“ – teilgenommen und sich dadurch bis zu 1.000 € Prämienausschüttung zur freien Verfügung gesichert. Das Schulprojekt wird auch in 2019 nach dem vereinfachten Verfahren mit Maßnahmenkatalog fortgeführt. Interessierte Schulen können Herrn Steinweg direkt kontaktieren und ihre Teilnahme individuell abstimmen.

Januar 2019: Maßnahmenkatalog für 2019 ab sofort verfügbar

Der Maßnahmenkatalog für das neue Jahr 2019 ist um einen Punkt erweitert worden. Ab sofort können Schulen, die sich im Bereich Recycling und Mülltrennung bereits engagieren oder engagieren wollen, zwei Punkte für den Klimaschutz bekommen. Der aktuelle Katalog befindet sich im Downloadbereich dieser Seite. Bemühungen in diesem Bereich können auf Wunsch kooperativ von ASP und GMP begleitet werden. Informationen dazu gibt es bei Herrn Steinweg (GMP) oder Herr Geldmacher (ASP).

September 2018: Schulausschuss gibt Prämien für Schulen aus dem “Dreh mal ab” Projekt frei

Der Schulausschuss der Stadt Paderborn hat bei seiner Sitzung am 11.09.2018 einstimmig beschlossen, dass die Beträge, die von den städtischen Schulen in den Jahren 2015 bis 2017 im Rahmen des Projekts „Dreh mal ab” aus Energieeinsparungen erzielt worden sind, nun ausgezahlt werden sollen. Vorab hat Herr Steinweg vom GMP die noch ausstehenden Berechnungsergebnisse der Einsparungen jeder teilnehmenden Schule dem Ausschuss präsentiert. Dabei stellte er den Auschussmitgliedern auch die zukünftige Fortführung des Projekts in seiner neuen Form als Maßnahmenmodell vor. Die Niederschrift der Sitzung ist ab sofort im Download-Bereich verfügbar.